VU_P_klemmt

Datum: 7. Februar 2022 um 17:30
Alarmierungsart: 2. Gruppe, 3. Gruppe
Dauer: 45 Minuten
Einsatzart: TH_P_Gefahr 
Einsatzort: Rheiner Straße
Mannschaftsstärke: 39
Fahrzeuge: ELW-1 , HLF 20 , TLF 3000 , LF10-1 , LF10-2 , MTF-3 


Einsatzbericht:

Mit dem Einsatzstichwort Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person wurden am Montag um 17.30 Uhr die 2. und 3. Gruppe der Feuerwehr Neuenkirchen alarmiert. Auf der Rheiner Straße in Höhe der Einmündung zur Holtstiege war es zu einem Zusammenprall zweier Fahrzeugen gekommen.

Der Fahrer eines Fahrzeuges war schwerverletzt in seinem Fahrzeug eingeklemmt, da sich die sehr stark deformierte Fahrertür nicht mehr öffnen ließ. In Absprache mit dem Rettungsdienst unterstützte die Feuerwehr bei der patientenschonenden Rettung der verunfallten Person. Dazu wurde zunächst die Hecktür auf der Beifahrerseite mittels hydraulischem Spreizer entfernt und die B-Säule des Fahrzeuges mittels hydraulischer Rettungsschere herausgetrennt. Nachdem auch die Rückenlehne des Beifahrersitzes entfernt wurde, konnte der Patient gemeinsam mit dem Rettungsdienst mithilfe eines Spineboardes achsengerecht über die Beifahrerseite aus dem Fahrzeug gerettet werden.

Neben der technischen Rettung übernahm die Feuerwehr auch zunächst bis zum Eintreffen eines weiteren Rettungswagens die Betreuung der anderen verletzten, aber nicht eingeklemmten Person, sowie die Absicherung der Unfallstelle gegen den fließenden Verkehr. Der Einsatz konnte nach etwa 45 Minuten beendet werden, da die Aufräumarbeiten an der Unfallstelle durch ein Abschleppunternehmen erfolgen konnten.

Im Einsatz waren 39 Einsatzkräfte der Feuerwehr Neuenkirchen mit ELW 1, HLF 20, LF 10-2, TLF 3000, LF 10-1 und MTF 3 sowie die Polizei und der Rettungsdienst des Kreises Steinfurt.