VU_P_klemmt

Datum: 20. September 2020 
Alarmzeit: 19:38 Uhr 
Alarmierungsart: 2. Gruppe, 3. Gruppe 
Dauer: 1 Stunde 
Art: TH_P_Gefahr  
Einsatzort: Mühlendamm 
Mannschaftsstärke: 24 
Fahrzeuge: ELW-1 , HLF 20 , TLF 3000 , LF10-2 , MTF-3  


Einsatzbericht:

Eile war dann beim dritten Einsatz am Sonntag geboten. Die 2. und 3. Gruppe wurde um 17.41 Uhr zu einem Alleinunfall mit eingeklemmter Person zum Mühlendamm alarmiert. Bereits in der Umkleide gab es die ersten Erkenntnisse von Kameraden, die den Mühlendamm bei der Anfahrt zum Gerätehaus einsehen konnten, dass dort ein PKW auf der Seite liegt. Vor Ort bestätigte sich die Befürchtung, dass sich die betagte Fahrerin nicht alleine aus dem auf der Fahrerseite liegenden Auto befreien konnte. Sie wurde bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte von Anwohnern betreut. Gemeinsam mit dem Rettungsdienst und in Absprache mit dem Notarzt wurde eine patientenschonende Rettung durchgeführt, die zwar ein wenig länger dauert, aber möglichst schonend für den Betroffenen abläuft. Die rüstige Dame wurde während der ganzen Zeit vom Notarzt überwacht und betreut. Mit einer Säbelsäge wurde das Dach des Opel Merivas abgetrennt, so dass die Fahrerin durch diese große Öffnung auf die Trage des Rettungsdienst gehoben werden konnte. Sie kam zur Kontrolle ins Krankenhaus. Der Einsatz war nach einer Stunde beendet. Eingesetzt waren 24 Feuerwehrkräfte mit dem HLF 20, LF10-2, TLF 3000, MTF 3 und dem ELW1 sowie ein RTW und ein NEF und die Polizei.

Menü