Öl_Straße

Datum: 7. Juli 2021 um 16:24
Alarmierungsart: 1. Gruppe
Dauer: 2 Stunden 6 Minuten
Einsatzart: TH_klein 
Einsatzort: Haarweg
Mannschaftsstärke: 13
Fahrzeuge: ELW-1 , LF10-1 , GW-L2 


Einsatzbericht:

Zu einer Ölspur am Haarweg wurde am Mittwoch, 7. Juli, die 1. Gruppe um 16.24 Uhr alarmiert. An der Kreuzung zum Ginsterweg stand bereits der Anrufer, um die Einsatzkräfte in Empfang zu nehmen. Vor Ort konnten eine größere Öllache ausgemacht werden, die von den Kräften des LF 10-1 abgestreut wurde. Da sich die Ölspur weiter in Richtung Sportzentrum und Offlumer See erstreckte, nahm der Einsatzleiter die Erkundung mit dem ELW auf. Der GW-L2 brachte die Hinweisschilder zur Einsatzstelle nach.
Dabei stellte sich heraus, dass entlang des Haarweges bis zur Kreuzung Wettringer Straße beiderseits der Fahrbahn eine Ölspur sichtbar war. An der der Kreuzung selbst waren beiderseits an den Stoppschildern größere Ölflecken zu erkennen. Eine Spur führte Richtung Ortsmitte, eine Spur weiter Richtung Offlumer See. Während die Polizei die Erkundung Richtung Ortskern übernahm und den Verursacher schließlich auf der Hebebühne einer örtlichen Werkstatt ausfindig machen konnte, fuhr der ELW weiter Richtung See.
An der Baustelle hinter dem Bahndamm konnte dann der Beginn der Ölspur ausgemacht werden. Hier gab es gleich mehrere größere Öllachen. Da sich die Betriebsstoffe teilweise in der Baustelle und am Straßenrand im sandigen Boden befanden haben wurde zudem die Untere Wasserbehörde des Kreises Steinfurt hinzugezogen.
Nach etwa einer Stunde waren die Ölspuren abgestreut und abgesichert und die Großfahrzeuge konnten wieder einrücken. Der Einsatzeiter blieb mit der Besatzung des ELW an der Baustelle und konnte zwei Stunden nach Alarmierung wieder einrücken, nachdem die Einsatzstelle an die Untere Wasserbehörde übergeben wurde, die weitere Maßnahmen anordnete.

Im Einsatz ELW, LF10-1, GW-L2 mit 13 Einsatzkräften

 

Menü