Heimrauchmelder

Datum: 18. November 2022 um 12:27
Alarmierungsart: 1. Gruppe, 3. Gruppe
Einsatzart: Heimrauchmelder 
Einsatzort: Welsche Stiege
Mannschaftsstärke: 22
Fahrzeuge: ELW-1 , HLF 20 , TLF 3000 
Weitere Kräfte: Polizei 


Einsatzbericht:

 

Mit dem Einsatzstichwort Heimrauchmelder wurde die Tagesalarmgruppe am vergangenen Freitag zur Welschen Stiege gerufen. Anwohner hatten das Piepen aus einer Nachbarwohnung bemerkt und den Notruf abgesetzt.

Vor Ort konnte zunächst keine Auffälligkeiten festgestellt werden, die Bewohnerin war jedoch nicht in der Wohnung, konnte aber telefonisch erreicht werden. Über die Hausverwaltung wurde die Wohnung nach kurzer Zeit betreten und in Augenschein genommen. Auch hier konnte kein Rauch oder Feuer entdeckt werden. Vermutlich hatte der Rauchmelder eine schwache Batterie oder einen Defekt. Somit wurde der Einsatz beendet und die Wohnung an die Hausverwaltung übergeben.

Die Nachbarn haben genau richtig gehandelt, denn Heimrauchmelder schützen nicht nur das eigene Leben, sondern auch das der Nachbarn. Sollten sie also einen piependen Heimrauchmelder in der Nachbarwohnung oder beim Spaziergang bemerken, zögern sie nicht und wählen die 112 und bleiben zur Einweisung der Feuerwehr vor Ort. Auch wenn es sich wie in diesem Fall um einen Fehlalarm handelt, werden sie nicht zu Kasse gebeten.