Übung der Jugendfeuerwehr am alten Klärwerk

Am vergangenen Donnerstag traf sich die Jugendfeuerwehr zu einer besonderen Gruppenstunde, bei der die Jugendlichen zusammen mit den Gruppenleitern eine Einsatzübung bestritten haben.

Um kurz nach 17.30 Uhr machte sich die Jugendfeuerwehr schnellstmöglich auf den Weg zum alten Klärwerk an der Wettringer Straße, da es hier zu einem Brand gekommen sei, bei dem auch mehrere Menschen vermisst sein sollen. Nach einer kurzen Erkundung des Gruppenführers stand fest, dass noch immer Menschen vermisst sein sollen, woraufhin sich zwei Trupps mit Atemschutzgeräten ausrüsteten.

Ein Trupp betrat einen großen Hallenkomplex, welcher stark verraucht war und rettete aus diesem zwei Personen, ein weiterer Trupp betrat währenddessen einen Maschinenraum, aus dem ebenfalls eine Person gerettet werden musste. Ein dritter Trupp, welcher sich in der Zwischenzeit ebenfalls mit Atemschutz ausgerüstet hatte, löschte anschließend das Feuer und brachte zusätzlich einen Überdrucklüfter in Stellung um die Gebäude zu entrauchen. Als die Halle rauchfrei war und auch alle Personen versorgt waren konnten, die Jugendlichen den fiktiven Einsatz beenden.


In einer kurzen Nachbesprechung zeigten sich die Jugendfeuerwehrwarte zufrieden mit dem Ablauf der gesamten Übung, woraufhin alle wieder zur Wache zurückkehrten und die Einsatzbereitschaft wiederherstellten.

Menü